Gartabellen zu Garzeiten 2017-05-04T13:49:50+00:00

Hier finden Sie kurze praktische Anleitungen im Überblick zu Garzeiten Sous Vide (im Kombidämpfer) und Garzeiten für Niedertemperaturgaren (in jedem Ofen). Vorab empfehlen wir die Hauptthemen zu den innovativen Garverfahren zu studieren.

Die hier angegebenen Werte beziehen sich auf unsere persönlichen Erfahrungen und Tests im Dampfgarer, Kombidämpfer bzw. MULTI-Dampfgarer. Alle Garzeiten und Temperaturen verstehen sich als Annäherungswerte und variieren z.B. beim Fleisch nach Rasse, Genetik, Fütterung, etc.
Sie können sich jede Gartabelle als PDF file downloaden und ausdrucken.

Sous Vide & Niedertemperatur Garzeiten im Überblick

Sous Vide Garzeiten im Kombidämpfer

Die schnellste Temperaturübertragung findet im Wasserbad statt. Im Wasserdampf verändern sich hierbei etwas die Temperaturen und die Zeiten gegenüber herkömmlichen Angaben für Wasserbäder.

Bei Verwendung von Dampfgarern ist es wichtig, dass die angegebene Temperatur des Wasserdampfs auch der Anzeige des Gerätes entspricht. Wichtig ist auch, dass die Technik möglichst ohne Temperaturschwankungen arbeitet, um ein perfektes Garergebnis zu erhalten.
Nach unseren Erfahrungen sind Garzeiten bis zu 2 Stunden in klassischen Dampfgarern sehr gut möglich. Bei langen Garzeiten (Schmorgerichte, große Fleischstücke) sind exakte Garergebnisse nur mehr eingeschränkt möglich.

zum vergößern anklicken

zum vergößern anklicken

Vorkochen & Lagern

Die Gerichte können nach dem Dampfbad rasch abgekühlt werden (Eiswasser) und im Kühlschrank einige Tage gelagert werden. Bei Bedarf dann aus dem Beutel nehmen und kurz scharf anbraten.
Auch das Einfrieren ist möglich. Besonders praktisch ist es, wenn man die rohen Speisen gewürzt im Vakuum einschweißt und dann im Tiefkühlfach (Schockfrosten) lagert. Bei Bedarf werden die Speisen im gefrosteten Zustand im Dampf schonend gegart (die Garzeit verlängert sich um die Auftauphase um ca. 15 Min) und ggfs. anschließend kurz gebraten.

Reduzieren Sie die Gartemperatur im Wasserdampf um 5°C, wenn Sie vorhaben, die Speisen danach zu arosieren*, um ein nachträgliches Übergaren zu vermeiden!
*Die Speisen werden langsam mit frischen Kräutern und anderen Aromaten aus dem Beutel mit z.B. Olivenöl angebraten und mit einem Löffel ständig übergossen.

Immer sauber arbeiten, Hygiene, frische Produkte, und Einhalten der Kühlkette sind wichtig! Wenn beim Öffnen des Beutels ein unangenehmer verderblicher Geruch ausströmt, Produkt und Beutel sofort entsorgen!

Garzeiten beim Bio Garen bzw. Niedertemperatur-Garen

zum vergrößern anklicken

zum Vergrößern anklicken

Unter dieser Einstellung wird die ersten 10 Minuten auf 120° gegart – dann fällt die Temperatur automatisch auf 80°C ab, und das Fleisch wird gleichmäßig im Inneren auf die gewünschte Temperatur gebracht!

Die Nadelpitze vom Fleischspieß (Kerntemperaturfühler) genau in die Mitte des Fleischstückes stechen, um ein richtiges Ergebnis zu erhalten! Oder genau nach den Zeitvorgaben vorgehen!

Niedergartabelle: englisch = blutig / rosa= auf den Punkt

Soll das Fleisch durchgebraten, aber dennoch saftig sein, erhöhen Sie die Kerntemperatur um 10 Grad!

OFENFUNKTIONEN NEU

Wir haben einen neuen und praktischen Klappfolder für die Erklärung der Ofenfunktionen erstellt.
Darin wird erklärt, wie die Bezeichnungen bei den unterschiedlichsten Herstellern heißen, was die tatsächliche Funktion ist und für welche Gerichte sie geeignet sind. Da der Folder zum ausdrucken ungeeignet ist, gibt es hier eine PDF-Version zum ausdrucken für zu Hause.
Diese ist ganz einfach gestaltet und sollte euch mit keinem Drucker Schwierigkeiten machen.

Hier zum download

 

download OFENFUNKTIONEN